Rezepte unserer Treffen

  • Sopa Tal-Armla: Witwensuppe




Bemerkung:
Witwen waren auf Malta früher meist so arm, dass sie sich nur eine einfache Gemüsesuppe mit Ei und etwas Käse leisten konnten. Man verwendet dafür Gemüse der Saison. Nur auf Tomaten und Tomatenmark können Sie nicht verzichten: sie geben das fruchtige Aroma.

Sopa Tal-Armla: Witwensuppe

Zutaten:

für 4 Personen

1/2 Blumenkohl
1 Zwiebel
5 EL Olivenöl
4 Kartoffeln
2 Möhren
2 Zucchini
125 g Erbsen
150 g passierte Tomaten
50 g Tomatenmark
Salz
Pfeffer
4 Eier
4 kleine Stücke Schafsfrischkäse

Verweise zum Lexikon:
Pfeffer

Zubereitung:

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und diese gut waschen. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Kartoffeln und Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Zucchini ebenfalls klein schneiden.

Blumenkohl und Zwiebeln in dem Öl auf kleiner Hitze anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig werden. Nehmen Sie dafür einen großen, schweren Topf zum Beispiel aus emailliertem Gusseisen. Mit 1 l Wasser ablöschen.

Die restlichen Gemüse und das Tomatenmark in den Topf geben, aufkochen und 20 bis 25 Min. auf kleiner Flamme kochen lassen. Die Kartoffeln und Möhren sollten gar sein. Salzen, pfeffern.

Die Eier einzeln in einer Untertasse aufschlagen und in die Suppe gleiten lassen. Den Käse in die Suppe bröseln. Etwa 5 Min. auf allerkleinster Flamme mehr ziehen als kochen lassen. Heiß servieren. In jeden Suppenteller ein Ei geben.

Verweise zum Lexikon:
anschwitzen
kochen
Pfeffer