Rezepte unserer Treffen

  • Currysuppe




Bemerkung:
Das Weiß und Grün der Frühlingszwiebeln ergeben mit dem roten und gelben Parika einen schönen farbigen Kontrast.Am besten schmeckt das Curry, wenn es einen Tag im Kühlschrank durchziehen konnte.

Verweise zum Lexikon:
Curry

Currysuppe

Zutaten:

Currypaste, Curry
(Sonnenblumen)-Öl
Hähnchenfleisch
Kokosmilch
Ingwer
Chili
Zitronengras
Limetten
Kreuzkümmel
Sojasoße
Zwiebeln
Frühlingszwiebeln
roter und gelber Paprika
Korianderblätter
Pfeffer, Salz


Verweise zum Lexikon:
Curry
Currypaste
Fleisch
Pfeffer

Zubereitung:

Die Currypaste und den Curry in etwas Öl langsam anschmelzen. Darin die Hähnchenteile in mundgerechte Stücke geschnitten anbraten.
Die feingeschnittene Zwiebel hinzugeben und mit anbraten bis sie glasig ist.

Mit Kokosmilch ablöschen, die gleiche Menge auffüllen. Aufkochen lassen, auf kleiner Hitze weiter kochen. Ein Stück Ingwer, Zitronengras hinzugeben und mitkochen. Eine kleine Chilischote je nach gewünschter Schärfe kleingehackt hinzugeben. Kreuzkümmel hinzugeben. Mit Limettensaft abschmecken. (Der Abrieb der Limettenschale gibt ein feines kräftiges Aroma, aber wo in Deutschland gibt´s unbehandelte Limetten?)

Eine halbe Stunde vor dem Servieren die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden (auch etwas vom grünen Lauch sollte dabei sein), Paprika in kleine Stücke geschnitten mit hinzugeben. Fertig garen.

Mit Korianderblättern garniert servieren.


Verweise zum Lexikon:
braten
Curry
Currypaste
kochen