Rezepte unserer Treffen

  • Ragout fin



Hühner sind für alle da
Bemerkung:
Familienrezept

Ragout fin

Was bleibt, wenn die Hühnerbrühe fertig ist

Zutaten:

1 Suppenhuhn
1 x Suppengrün
Pfeffer, Salz,Piment,Lorber
1 große Zwiebel

Verweise zum Lexikon:
Pfeffer
Piment

Zubereitung:

Das Huhn waschen und zerlegen (Keulen und Flügel), so passt es besser in den Topf. Reichlich Wasser auffüllen und zum kochen bringen. In der Zwischenzeit das Suppengrün klein schneiden. Wenn das Wasser kocht mit einer Schaumkelle ev. Schaum abschöpfen bis keiner mehr entsteht. Erst danach Gewürze (Pfefferkörner, Piment, Lorbeer), Suppengrün und eine geviertelte große Zwiebel zugeben.

Nach ca. 1,5 Stunden ist der erste Schritt geschafft. Das Huhn herausnehmen und das Fleisch auslösen. Für unsere Suppe ist es zu ausgelaugt, für ein Ragout fin aber noch bestens geeignet. Fleisch klein schneiden und aufbewahren. Die Brühe durch ein Sieb abgießen und weiter einreduzieren lassen, damit sie noch etwas kräftiger wird.
Am Ende sollte mindesten ein Liter Brühe übrig bleiben. Jetzt könnte es mit der Mulligatawny-Soup weiter gehen. Wir essen aber erst einmal unser Ragout fin.

Verweise zum Lexikon:
Fleisch
kochen
Lorbeer
Pfeffer
Piment