Rezepte unserer Treffen





Marillenknödel

Zutaten:

Topfenteig
- 250 g Quark (Magerstufe unter 10 %)
- 20 g Weizengrieß
- 100 g Weizenmehl (Type 405)
- 1 Ei
- 30 g zimmerwarme Butter
- 1 Pr Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Obst
- Marillen (Aprikosen auf österreichisch)
- Zwetschgen (wir sagen Pflaumen)
- Marmelade (wer will)


Verweise zum Lexikon:
Teig

Zubereitung:

Sämtliche Zutaten für den Teig in einer Schüssel möglichst schnell verarbeiten und bei Zimmertemperatur mit Folie abgedeckt etwa 20 Minuten ruhen lassen.
(Tipp: Topfen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.)

Danach mit den Händen Kugeln formen und das Obst darin einbetten. Es geht eigentlich fast alles. Ganze Melonen und Kürbisse scheiden wahrscheinlich aus :-)
Sicher kann man das auch mit Marmelade machen. Also der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sollten die Früchte zu sauer sein, empfehlen verschiedene Rezepte an Stelle des Kerns ein Stück Würfelzucker.

Die Knödel in kochendes Wasser geben und kurz aufkochen lassen, dann Hitze stark reduzieren und die Knödel noch ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis sie oben schwimmen.

Semmelbrösel in Butter rösten und die Knödel nacheinander darin wälzen. Mit Staubzucker servieren.
Es geht auch Zucker und Zimt mit brauner Butter.
Manche nehmen auch geröstete Nüsse, oder, oder ...


Verweise zum Lexikon:
kochen
rösten
Teig
Zimt