Rezepte unserer Treffen

  • Tomatensugo




Bemerkung:
Mit dem Anbraten entstehen Röstaromen (Zwiebel), den Geschmack kann man durch das Karamellisieren noch verstärken. Knoblauch verbrennt rasch und wird dann bitter, deshalb nicht gleich zu Beginn mit ins Öl geben. Balsamico bringt die Säurenote, ebenso der Rotwein. Die ätherischen Öle der Kräuter würden sich zu schnell verflüchtigen, wenn man sie zu zeitig hineingibt. Mit Pfeffer (Kräutern) noch etwas Schärfe hineingebracht, entsteht ein rundes Geschmackserlebnis.

Verweise zum Lexikon:
braten
karamellisieren
Pfeffer
Röstaromen

Tomatensugo

Zutaten:

500g Tomaten (am besten: Fleischtomaten) oder geschälte Dosentomaten
2 Zwiebeln
1..2 Zehen Knoblauch
1 EL Rohrzucker
Olivenöl
2 EL Balsamico
1/4 l Rotwein
Kräuter, z.B. Rosamrin, Thymian, Oregano, Pertersilie, Lavendel, Basilikum
Pfeffer, Salz

Verweise zum Lexikon:
Fleisch
Oregano
Pfeffer

Zubereitung:

Die Tomaten kreuzweise am Boden einschneiden und kurz in kochendes Wasser legen, bis sich die Schalen aufrollen und abziehen lassen.
Tomaten vierteln und ggf. den allzu feuchten Kern entfernen.
Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.
Kräuter hacken.

Olivenöl im Topf erhitzen, die Tomaten darin anschmoren, Zwiebeln hinzufügen, den Knoblauch später erst. Den Zucker hinzufügen, wenn die Zwiebel beginnt Farbe zu nehmen und karamellisieren lassen. Mit Balsamico und Rotwein ablöschen, einreduzieren. Rosmarin und Thymian können jetzt schon mit dazu, andere Kräuter erst kurz vor dem Ende.

Mit Pfeffer und Salz abschmecken.



Verweise zum Lexikon:
karamellisieren
kochen
Pfeffer
Rosmarin
schmoren