Rezepte unserer Treffen





Bemerkung:
Das Dressing für den Rucola kann man auch abändern nach geschmacklichen Vorlieben und/oder den Gewürzen die man im Haus hat.

Rucola mit Feigen, Ziegenfrischkäse und Parmaschinken

Zutaten:

1x Rucola
Ziegenfrischkäse nach Anzahl der Personen (z.B. Picandu oder von der Rolle ohne Rand)
5 frische Feigen
3 EL Olivenöl,
1 EL Feigenmarmelade
1 EL Balsamico
frischer schwarzer Pfeffer
Salz
Chilli
Zitronenabrieb
1 Baguette
5 Scheiben Parmaschinken

Verweise zum Lexikon:
Pfeffer
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Feigen waschen, trocknen und die Spitze abschneiden. Dann quer halbieren und die Hälften jeweils mit einem Stück Ziegenkäse belegen. Mit einer Scheibe Schinken locker umwickeln und auf einen ofenfesten Teller oder in eine Backform setzen (diese vorher entweder ölen oder mit Backpapier belegen). Eine Löffelchen Ölivenöl darüber träufeln, dann ein wenig Feigenmarmelade auf den Ziegenkäse streichen. Ca. 12 Minuten im Ofen backen (180° vorheizen). Nach ca. 10 Minuten bereits immer wieder kontrollieren. Rausnehmen und auf den (marinierten) Salatblättern anrichten.

Rucola waschen und von überflüssigen Stielen befreien, trocken schleudern und in eine Schüssel geben. Das Dressing am besten in einem Schraubglas vorbereiten (lässt sich dann wunderbar schütteln) Olivenöl, Balsamico, Salz und Chilli verrühren, mit Pfeffer und Zitronenabrieb abschmecken und kräftig schütteln. Über den Salat gießen und den Salat gut mischen.
Zum anrichten den Salat auf flache Teller geben, den Ziegenfrischkäse mit Feige und Schinken oben drauf drapieren (wg. der Optik). Dazu ein Stück Baguett und ein Schluck Weißwein - was will man mehr? Noch mehr! nein, denn das Hauptgericht kommt gleich ;-)

Verweise zum Lexikon:
backen
Pfeffer