Rezepte unserer Treffen





Bemerkung:
ein sehr erfrischender, saftiger, nicht zu süßer Rhabarberkuchen
Die angegebene Zeit ist gut für das Backen in Portionsförmchen (Ausstechquadrate). Wenn man den Kuchen im Ganzen in der Backform bäckt:
Boden und Rand einer Kuchenform einfetten und mit Puderzucker(!) bestreuen. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen. Einen hohen Rand aus Teig formen und fest andrücken. Alles weiter wie beschrieben, außer: an Stelle der 25 min Backzeit auf 35 min verlängern.



Verweise zum Lexikon:
backen
Teig

Rhabarberkuchen

Zutaten:

Teig:
200 g Mehl
100 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1 EL Zucker
Puderzucker zum Bestreuen des Kuchenbleches

Belag:
350..400 g Rhabarber (geputzt)
2 Eier
60 g Puderzucker
50 g Speisestärke
1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Frischkäse
200 ml Schlagsahne




Verweise zum Lexikon:
Teig

Anrichten:

Etwas frisch geschlagene Sahne aufdressieren.

Zubereitung:

Rhabarber waschen, schälen, dickere Rhabarberstangen einmal der Länge nach halbieren und in kleine etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Boden:
Mehl, Butter oder Margarine, 1 Ei, 1 Prise Salz und 1 EL Zucker zu einem Mürbteig kneten.
Den Teig in eine Folie gewickelt für mindestens ½ Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig auf einem Backblech ausrollen und dann Ausstechformen hineindrücken. In den Ausstechformen mit Teigstreifen einen Rand anmodellieren.

Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
In dem vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 12 Minuten vorbacken (Blindbacken, hier mit Kichererbsen).

Die Eier trennen und in zwei verschiedene Rührschüsseln geben.
Das Eiweiß mit Hilfe des elektrischen Mixers zu einem steifem Eischnee schlagen.
Die Eidotter zusammen mit Puderzucker in der zweiten Rührschüssel ein paar Minuten schaumig rühren. Frischkäse, Speisestärke und Schlagsahne hinzu geben, nochmals rühren bis eine dickliche, schaumige Masse entsteht. Abgeriebene Zitronenschale und Vanillezucker unterrühren.
Eine Hand voll Rhabarberstücke zu Dekozwecken weglegen.
Den Rest und den steifen Eischnee unter die Masse heben.

Das Blech aus dem Ofen nehmen, Ofen an lassen.
Kichererbsen entfernen (!), Rhabarberschaum in die Ausstechformen füllen.
Die zur Seite gelegten Rhabarberstücke zur Dekoration nur wenig in die Masse eindrücken.
Den Kuchen nochmals 25 Minuten backen. Danach etwa 5 Minuten bei geöffneter Backofentüre im Ofen stehen lassen. Erst dann aus dem Ofen nehmen, auf einen Kuchenrost stellen und ganz auskühlen lassen.



Verweise zum Lexikon:
backen
Blindbacken
Teig