Rezepte unserer Treffen

  • Involtini mit Parmaschinken und Grüne-Erbsen-Risotto




Bemerkung:
Es gibt für Risotto extra Reis, den Risottoreis. Den sollte man nehmen.
Die Überraschung ist die Zitrone im Reis!
Wenn es keinen frischen Majoran gibt, dann geht auch getrockneter.
Wer Soße möchte, kann den Wein weiter einreduzieren lassen und mit Butter andicken. Aber wenn das Risotto schön cremig ist, braucht man keine Soße.

Involtini mit Parmaschinken und Grüne-Erbsen-Risotto

Auf die Füllung kommt es an.

Zutaten:

Involtini (4 Pers.)
Kalbsschnitzel
Füllung:
30 g Pinienkerne
8 Stängel Petersilie
12 Thymianzweige
6 Majoranstängel
Salz, Pfeffer
Parmaschinken (8 Scheiben)

Risotto (4 Pers.)
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
4 EL Butter
250 g Risottoreis
5 EL Weißwein
1 l Brühe (Gemüse oder Huhn)
200 g Erbsen (frisch oder TK)
60 g Parmesan (gerieben)
dünn abgerieben Schale einer Bio-Zitrone
Parmesan als Deko


Verweise zum Lexikon:
Pfeffer

Zubereitung:

Risotto (4 Pers)
Schalotten und Knoblauch, schälen, klein schneiden und mit 1 El Butter glasig dünsten. den Resi zugeben und mitdünsten, ev. etwas Butter zugeben. Kleine Flamme! Mit dem wein ablöschen und unterrühren warten bis der wein eingezogen ist. Jetzt die Brühe aufgieße bis der Reis gerade so bedeckt ist. Unter rühren, auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Flüssigkeit voll aufgesogen ist. Dann wieder Brühe aufgieße und immer so weiter, bis der Reis gar ist. Das dauert ca. 20-30 Minuten. Der Reis sollte cremig sein.
Die Erbsen in wenig Salzwasser ca. 3-4 Minuten gar kochen, abtropfen lassen und ein Drittel beiseite stellen. Die restlichen Erbsen im Mixer mit ein wenig Flüssigkeit (Brühe oder Wasser) pürieren.
Jetzt die restlichen 3 EL Butter, das Erbsenpüree, 60 g Parmesan und die Zitronenschale unter den Reis heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Involtini
Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten und danach klein hacken.
Kräuter waschen, trocken schütteln und klein hacken. Die Schnitzen teilen und zwischen Frischhaltefolie sehr dünn klopfen. Aus einem normalen Kalbsschnitzel bekommt man mind. zwei dünne. Salzen und pfeffern. Zwei Scheiben Parmaschinken auf ein Schnitzel legen. Mit kleingehackten Pinienkernen bestreuen und die Kräuter dazu geben. Die Involtini aufrollen und mit einem Zahnstocher feststecken.
Mit Mehl bestäuben und anbraten. Mit Wein ablöschen und mit zugedecktem Deckel ca. 5-10 Min. schmoren. Den restlichen Thymian und einen angedrückte Knoblauchzehe zugeben.
Die Involtini in Scheiben schräg aufschneiden und auf dem risotto servieren.

Verweise zum Lexikon:
braten
dünsten
kochen
Pfeffer
rösten
schmoren