Rezepte unserer Treffen





Bemerkung:
Wer jetzt nicht so auf Röstaromen, saftiges und schonend am Knochen gegartes, zartes Fleisch und diese aromatische Kruste steht, der kann das Fleisch auch ganz am Anfang schon salzen. Salz wirkt hygroskopisch, entzieht also das Wasser, das an der Oberfläche verdunstet. Dadurch käme die Temperatur rund um das Fleisch nicht wesentlich über 100°C und die Maillard-Reaktion träte auch nicht in Aktion. Die Folge: ein hervorragend ausgedörrtes Stück Fleisch ohne Kruste und diese Röstaromen.



Verweise zum Lexikon:
Fleisch
Maillard-Reaktion
Röstaromen

Cotelette di maiale al forno

Zutaten:

Schweinekotelett (Krone)
Knoblauch
Rosmarin, Thymian, Salbei
Pfeffer, Salz
Olivenöl zum Anbraten

Verweise zum Lexikon:
braten
Pfeffer
Rosmarin
Salbei

Zubereitung:

Das Schweinekotelett im Ganzen garen:

An den Knochen entlang eine Tasche in das anliegende Fleisch schneiden, dabei nicht zu tief und nicht die Ränder einschneiden.
Dahinein die kleingehackten Kräuter geben.

Das Kotelett in heißem Olivenöl anbraten und dann für ca. 45 min in den Ofen geben (180°C). Ggf ab und zu das Olivenöl vom Braten über das Fleisch geben bzw. den austretenden Bratensaft um ein Ausdörren zu vermeiden.

Durch das Garen am Stück und am Knochen bekommt das Fleisch außen eine herrliche Kruste und bleibt innen wunderbar saftig.
Abschließend salzen und Pfeffern. Gibt man den Pfeffer eher dran, kann er durch leichtes Anrösten noch mehr Würze entfalten aber aufpassen, dass er nicht verbrennt.



Verweise zum Lexikon:
braten
Fleisch
Pfeffer
rösten