Rezepte unserer Treffen

  • Pfefferpotthast




Bemerkung:
Ein historisches Rezept aus dem 19.Jh bindet das Gericht an Stelle der Mehlschwitze mit fein zerstoßenem Zwieback. Denselben Effekt erhält man sicherlich mit altbackenem Brot.

Verweise zum Lexikon:
backen
Mehlschwitze

Pfefferpotthast

Zutaten:

750 g flache Rippe mit Knochen
750 g Gemüsezwiebeln (3-4 große),
1 Tl Fleischbrühe Extrakt,
1 Tl Gemüsebrühe Extrakt,
1 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer,
0,5 l Wasser
5 Nelken,
5 Lorbeerblätter,
1 TL schwarzen Pfeffer, grob zerstoßen
1 TL Piment, grob zerstoßen


Verweise zum Lexikon:
Fleisch
Lorbeer
Pfeffer
Piment

Anrichten:

Mit Salzkartoffeln auf dem Teller anrichten und dann frisch Pfeffer darüber reiben.
Zubereitung:

Das magere Fleisch abtrennen und in 2 cm große Würfel schneiden, Gemüsezwiebeln, Fleisch- und Gemüsebrühe, gemahlenen Pfeffer in ca. 1/2 l Wasser kochen.
Die Nelken, Lorbeerblätter, den grob zerstoßenen Pfeffer und Piment im Sieb dazugeben und hinterher herausnehmen.

Alles ca 1 h bei mittlerer Hitze kochen, dann den Knochen mit dem Fett herausnehmen.
Mit geöffnetem Deckel weiterkochen zum Reduzieren der Flüssigkeit.
Zum Binden Mehl in Butter goldgelb anschwitzen.

Verweise zum Lexikon:
anschwitzen
Fleisch
kochen
Lorbeer
Pfeffer
Piment