Rezepte unserer Treffen

  • Kürbissuppe im Kürbis




Bemerkung:
Das Herstellungsverfahren soll auf Paul Bocuse zurückgehen, aber Katrin sagt, sie hätte es von ihrer Mutter so gelernt. Womit eines klar ist: Katrins Mutter hat Paul Bucuse mindestens gekannt! Das kann gar nicht anders sein.

Bocuse macht´s übrigens ohne Fleisch.

Die Schale sollte gebräunt sein, ggf. die Temperatur regulieren.

Verweise zum Lexikon:
Fleisch

Kürbissuppe im Kürbis

à la Bocuse

Zutaten:

Hokaido-Kürbis (1,5kg)
300ml Crème double (od. 150ml Sahne, 150 ml crème fraiche)
1 Knoblauchzehe
150g Lammfleisch
Harissa (ersatzweise Chili, Cumin, Koriander)
Pfeffer, Salz

Verweise zum Lexikon:
Fleisch
Harissa
Pfeffer

Anrichten:

Das Fruchtfleisch mit einem Löffel von innen ablösen und mit dem Inhalt verrühren. Sofort servieren.
Es ist sicher sehr schön, wenn der Kürbis als Schüssel auf dem Tisch steht. Aber Vorsicht: die Schale gart mit und könnte u.U. reißen.

Gutes Gelingen oder bonne chance


Bei mir ist er gerissen. Vielleicht sollte man wirklich nur eine Auflaufform verwenden, weil in dem höheren Topf ggf. mehr Hitze von außen an die Seiten gelangt. Vielleicht war die Zeit auch nur zu lang für den Kleinen.
Zubereitung:

Die Crème double in einen Topf geben und zusammen mit der kleingehackten Knoblauchzehe erhitzen, ohne dass das Ganze kocht. Harissa (Gewürze) dazugeben. Vom Herd nehmen und 20min ziehen lassen.

Inzwischen den Ofen vorheizen auf 200°C, das Lammfleisch durch den Fleischwolf drehen, den Käse reiben, den Kürbis oben aufschneiden, dass ein Deckel entsteht und ihn aushöhlen (Kerne und Fäden entfernen).

Die heiße crème in den Kürbis füllen, Käse und Fleisch dazugeben und unterrühren. Pfeffern, salzen.

Den Kürbis in einer Auflaufform im Ofen bei 200°C 1,5 bis 2 Std. garen. Er ist fertig, wenn das Kürbisfleisch zart ist (Gabeltest).

Verweise zum Lexikon:
Auflauf
Fleisch
Harissa
Pfeffer