Rezepte unserer Treffen





Bemerkung:
"Der Imam fiel in Ohnmacht", so berichtet jedenfalls die Legende.
Man kann das Gericht als Vor-oder Hauptspeise servieren.
Hier als Vorspeise ist es in etwas kleiner Menge angegeben. Als Vorspeise kann das Gericht warm serviert werden, schmeckt kalt aber noch besser.
Als Hauptspeise sollten die Mengen angepasst werden und das Gericht ist warm zu servieren.

İmam bayıldı

Der Imam fiel in Ohnmacht

Zutaten:

1 Aubergine
2 Zwiebeln, klein gewürfelt oder in dünne Ringe geschnitten
2 Fleischtomaten, gehäutet und klein gewürfelt (außerh. der Saison am besten aus der Dose)
1 grüne Spitzpaprikaschote, klein gewürfelt
1 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Tomate, in Scheiben geschnitten (zum Garnieren)
glatte Petersilie (viel ist gut), fein gehackt
200ml Olivenöl, kalt gepresst
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer, gemahlen
Thymian

Variante:
Zitronenschalenabrieb und evtl. Zitronensaft




Verweise zum Lexikon:
Fleisch
Pfeffer

Zubereitung:

Die Füllung vorbereiten: Paprika, Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln glasig werden. Tomaten, Zucker, Salz, Pfeffer zugeben und etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze mit halb geschlossenem Deckel schmoren lassen.

In der Zwischenzeit von der Aubergine der Länge nach 4-5 Streifen abschälen, so dass die Aubergine rundherum gestreift aussieht. Längs halbieren und mit Hilfe eines Löffels gleichmäßig aushöhlen.
Wer mag, kann die Aubergine in Olivenöl anbraten.

Die Petersilie unter die Füllung mischen, mit Pfeffer abschmecken.

Auberginenhälften in eine flache Ofenform geben, salzen und mit der Zwiebel-Tomaten-Mischung füllen. Mit einigen Tomatenscheiben garnieren und Olivenöl darüber geben.
Bei 150-180°C für ca. 45 Minuten im Backofen garen.

Variante:
Abrieb von Zitronenschale unter die Füllung heben und ggf. Zitronensaft zur Hebung der Säure, falls die Tomaten zu wenig Säure liefern.


Verweise zum Lexikon:
braten
Pfeffer
schmoren