eine ganz allgemeine Rezeptesammlung





Bemerkung:
Dazu passt ein knackiger Blattsalat.

Tipp:
Der Teig enthält bereits Butter. Es ist also nicht mehr nötig, die Pfanne zu fetten. Als Pfanne eignet sich eine beschichtete oder eine spezielle crêpes-Pfanne.


Verweise zum Lexikon:
Teig

Crespelle mit Spinat-Ricotta-Füllung

Zutaten:

für die Crespelle für 4 Personen:
50 g Butter
180 g Mehl
3 Eier
350 ml Milch
1 Prise Meersalz

für die Füllung:
500 g Blattspinat
1 Knoblauchzehe
2 Schalotten
3 EL Olivenöl
Meersalz, Pfeffer, Muskat
250 g Ricotta
1 Eigelb
30 g frisch geriebener Parmesankäse

zum Backen:
30 g Butter
30 g frisch geriebener Parmesankäse

Verweise zum Lexikon:
backen
crespelle
Pfeffer

Zubereitung:

für die Crespelle
Mehl mit den Eiern, Milch und Salz glattrühren, zerlassene Butter (etwas abgekühlt) unterrühren, die Mischung etwa zehn Minuten quellen lassen.

Teig nochmals durchrühren. In einer Pfanne nacheinander acht hauchdünne Pfannkuchen erst von der Unterseite goldbraun backen, wenden und dann fertig backen.

für die Füllung:
Spinat waschen, abtropfen lassen und Stiele abzupfen.
Knoblauch und Schalotten, gewürfelt in heißem Öl andünsten. Spinatblätter hinzufügen, salzen und mit dünsten, bis der Spinat zusammenfällt (ca. 3 min).
Mit Pfeffer und Muskat würzen. Den Spinat auf einem Sieb leicht ausdrücken, etwas abkühlen lassen und grob hacken.

Ricotta in einem Sieb abtropfen lassen. Zusammen mit Eigelb und Parmesankäse zum Spinat geben, alles gut durchmischen, kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backen
Den Backofens vorheizen (Grill).
Die Pfannkuchen auslegen, mit Füllung bestreichen, zusammenrollen und in eine feuerfeste Form legen. Butter in Flöckchen sowie Parmesankäse darauf verteilen, im Ofen goldbraun überbacken.

Verweise zum Lexikon:
backen
crespelle
dünsten
Pfeffer
Teig